minimieren
maximieren

Neue Arbeitsschutzvorschriften im Gerüstbau

Die Neufassung der TRBS (Technische Regel für Betriebssicherheit) 2121 Teil 1 wird sich auf die Gerüstbaukosten auswirken! Betrieben, die Gerüstbauleistungen fremd vergeben, empfehlen wir deshalb dringend, vor Angebotsabgabe projektspezifische, verbindliche und aktuelle Gerüstbaupreise einzuholen. Bauunternehmern mit eigenen Gerüsten sollten die neue TRBS 2121 Teil 1 bei Gefährdungsbeurteilungen und Montageanweisungen berücksichtigen.

Vorrang technischer Schutzeinrichtungen vor persönlicher Schutzausrüstung

Am 11. Februar 2019 ist die Neufassung der TRBS 2121 Teil 1 „Gefährdungen von Personen durch Absturz, Bereitstellung und Benutzung von Gerüsten“ in Kraft getreten. Diese sieht den zwingenden Vorrang technischer Schutzeinrichtungen vor persönlicher Schutzausrüstung vor. Damit werden sich die Montageabläufe im Gerüstbau ändern. Sofern noch möglich, müssen alte Gerüste mit neuen Gerüstbauelementen nachgerüstet werden. 

Der Bundesinnungsverband Gerüstbau hat seine Mitglieder in einem Rundschreiben informiert und darauf aufmerksam gemacht, dass sich die neuen Arbeitsschutzmaßnahmen auf die Gerüstbaukosten auswirken werden. 

Foto: ZDB